Schnee- und Eisfräsen

Das Problem:

Teilweise ist kein befahren der Straße durch die in Eis und Schnee eingefahrene Fahrspuren möglich. Die Straßen sind durch die Schneemassen zu „Einbahnstraßen“ geworden.
Der Eiskamm zwischen den Fahrspuren ist oft so hoch, dass er bereits bei den Fahrzeugen unten am Blech schleift.
Die scharfkantige Fahrspur lässt die Reifen und Felgen an Ihre Grenzen kommen, ausweichen ist kaum noch möglich.
Der Vorteil beim Fräsen ist die Egalisierung der Fahrspuren und es wird die Originalbreite der Fahrspur wieder hergestellt.

Die Lösung:

Das Schnee-, Eisgemisch wird auf den LKW geladen, abgefahren und entsorgt.
Weiterhin kann bei erneutem Schneefall der Winterdienst wieder vernünftig und sauber schieben.
Bei einsetzendem Tauwetter wird das Schmelzwasser leichter ablaufen können bzw. wird nicht in dem Maße auftreten, da bereits ein Großteil des Schnee-, Eisgemisch entsorgt wurde.

Das Ergebnis:

Die Fräse nimmt behutsam die Eisbuckel weg ohne die darunter liegende Straße zu beschädigen.